Wos is los?

30.11.2019 20:00

Vereinsheim

Seit der Gründung bis zum Jahre 1988 hatte der Verein im „Klingl“ in Weidach eine echte Heimat gehabt.

Als die Gaststätte verkauft wurde, fanden man beim Wirt in Netterndorf eine neue Bleibe. Wegen der starken anderweitigen Belegung des Saales konnten aber dort die umfangreichen Probenarbeiten nur eingeschränkt durchgeführt werden.

So war es verständlich, dass sich der Verein mit Unterstützung der Gemeinde um ein eigenes Vereinsheim bemühte.

Im Frühjahr 1994 konnte nach intensiven Verhandlungen zwischen Trachtenverein, Bairer Musi, Landratsamt und der Gemeinde mit dem Bau des Vereinsheimes „Beim Ircher“
begonnen werden.

Insgesamt wurden von den Bairer Holzbauern 130 m³ Bauholz gespendet. Viele Firmen, Privatpersonen und die Gemeinde trugen mit finanziellen und materiellen Hilfen zum Gelingen des Bauwerkes bei.

Etwa 140 Helfer und Helferinnen haben 8000 unentgeltliche Arbeitsstunden geleistet und wurden mit gespendeten Brotzeiten bestens versorgt.

Am Sonntag, den 22 September 1996 zelebrierte Kurat Johann Prechsl ein feierliches Dankamt, umrahmt von der Bairer Musi. Im Anschluss daran wurde unser Vereinsheim gesegnet.

Seitdem werden viele Vereinsaktivitäten in unserem neuen Zuhause abgehalten. Feste Termine haben das Konzert der Bairer Musi, der Dorffasching am Rosenmontag, die zwei Theater Wochenenden, das Pfarrfest und der schon zur Tradition gewordene Sänger- und Musikanten Hoagascht im Herbst.

Auch für Plattlerproben auf Gauebene, sowie für Künstler-ausstellungen und Geburtstagsfeiern wird das Vereinsheim genutzt. Fast täglich werden in dem Gebäude Probenarbeiten abgehalten. Die Frauen und Mädchen des Vereins und der Bairer Musi sorgen für die Sauberkeit.

Zuständig für unser schönes Vereinsheim: Christl Grabmaier, Traudl Widmann,  Loni Widmann, Michaela Zellermayr.

aktuell: Monika Greithanner, Agnes Huber und  Irene Zehetmair