Wos is los?

Grüß Gott beim Trachtenverein Bairer Winkler

 Liabe Trachtlerinnen und Trachtler

Die Corona Zeit hat auch bei uns das Vereinsleben auf den Kopf gestellt. Der Maibaum konnte nicht aufgestellt werden, alle Trachtenfeste, das Gaufest, das Jubiläum unserer Sportler und auch das Waldfest, sowie der Hoagascht im Herbst wurden abgesagt.

Doch Whats app hat es möglich gemacht, dass wenigstens die Jugend miteinander in Verbindung bleiben konnte. Unsere Jugendgruppe wurde vom Oberen Lechgau nominiert, ein Video zu machen, bei dem jedes Dirndl und jeder Bua aus der Gruppe daheim mit dem Handy gefilmt wird, wenn ein Trachtenhut auf lustiger Weise gefangen und wieder weiter geworfen wird.

Fertig geschnitten von unserer Jugendleiterin Barbara Sigl und der Dirndlvertretung Maria Neuner sah es aus als würde ein einziger Hut durch den Bairer Winkl fliegen.

Unsere Trachtenjugend nominierte die Straußdorfer, die Ostermünchner und die Schönuauer Jugend, die Gaujugendgruppe vom Inngau und die Bairer „Aktiven“, binnen einer Woche, weitere Videos mit fliegenden Hut zu drehen. Es kamen vier lustige Filme zurück. Unsere „Aktiven“ haben es jedoch nicht geschafft. Deshalb müssen sie nun die Jugendgruppe zu einer gemeinsamen Plattlerprobe mit Brotzeit einladen. Hoffentlich geht’s bald wieder „Normal“ weiter und die „Aktiven“ können ihr Versprechen einlösen.

Hier der Film:

 

 


 

Das Patrozinium am 26. Juli wird der erste Anlass sein, um unser Trachtengwand wieder aus dem Schrank zu holen. Bei schönem Wetter ist ein Gottesdienst im Freien geplant und auch der Umzug durch Antholing darf statt finden. Blasmusik, Huafnoglmusi und Kirchenchor. Natürlich mit genügend Abstand.

 „Frein ma uns drauf!“

                                                                                                                                                         


 Unser Trachtenfest war a Schau!

Allen, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben a Herzlichs "Vergelts Gott".

Der Festausschuß mit Vorstand Michael Vogrieder, Festleiter Franz Riedl und Schirmherr Martin Riedl

Hier ein Mix von der Pressewartin. Die Profibilder kommen noch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Beerdigung von Ehrenmitglied Josef Baumann sen. 
am 29. März 2019

Am 23. März verstarb Josef Baumann sen. aus Hochreit im Alter von 82 Jahren.

Der Hochreiter Sepp ist 1954 in unseren Verein  eingetreten und war stolze 65 Jahre Mitglied. Er war 5 Jahre 2. Vorplattler, 11 Jahre Beisitzer und 2 Jahre 2. Vorstand. Sein aktives Mitwirken im Verein war für uns der Grund den Sepp 2002 zum Ehrenmitglied zu ernennen. Bereits 1996 bekam er für seine Verdienste im Verein das Ehrenzeichen in Silber vom Bayerischen Trachtenverband verliehen. Der Sepp war immer einer, der für unsere Trachtensache eingestanden ist. So hat er jahrzehnte lang unseren Maibaum in seinem Denna eine Unterkunft gegeben, er hat jahrelang bei unserem Waldfest den Losstand organisiert, aufgebaut und durchgeführt. Außerdem war er immer mit seinem Bagger einsatzbereit, wenn es irgentwo was zu graben gab. Ein besonderes Geschick bewies er mit seiner Filmkamera. So hat er viele Feste und Feiern für den Verein und die nächsten Generationen festgehalten.

Liaba Sepp, mia danken dir recht herzlich für alles, was du für unseren Verien getan hast.

So war es vielen Trachtlern, Schalkfrauen und der Bairer Musi eine Ehre, den Sepp auf seinem letzten Erdenweg zu begleiten.

Liaba Sepp, Ruhe in Frieden.


 


 » Festkalender 2019