Wos is los?

Derzeit keine Termine gefunden.

schmalznudelbackkurs

 

Schmalznudelkurs im Bairer Vereinsheim

Auf mehrfaches Anfragen der Ebersberger Kreisbäurin Barbara Kronester konnte im März diesen Jahres endlich ein Schmalznudelkurs angeboten werden. Rosi Sigl aus Antholing bereitete diesen mit Verstärkung von Katharina Hofmann und Annliese Zehetmaier im Vereinsheim der Bairer Trachtler vor. Nachdem sich so viele dafür angemeldet haben, dass der Kurs voll und die Warteliste lange war, entschlossen sich die Drei, an den darauf folgenden Tagen noch zwei weitere Kurse anzubieten. Auch diese waren ausgebucht. Mit jeweils 25 Teilnehmerinnen und einem tapferen Burschen wurde den ganzen Nachmittag geknetet, gerollt und gebacken. Jeder durfte sich an drei Stationen sieben verschiedene Schmalznudeln selber „woigeln, zupfa, ausroin, ausziagn, eidrahn, flechtn“ und im Butterschmalz fein“ aussa bacha“. Es gab Roggane, Schneeballen, Topfenknoten, Kirtanudeln, Ausgezogene, Schuxen und Topfenmäuse. Gut 220 Schmalznudeln wurden an jedem der drei Nachmittage gebacken. Bei einer Tasse Kaffee konnte man danach die Ergebnisse probieren und jede Bäckerin durfte dann ihr Körberl voll Gebackenem, ein eigens dafür geschriebenes Backhefterl mit Rezepten und viel Motivation mit nach Hause nehmen. Leider gab es in diesem Jahr noch kein Fest, an dem die frischen Schmalznudeln verschiedenster Art ihren kulinarischen Auftritt bekommen hätten.