Wos is los?

08.11.2019 20:00
30.11.2019 20:00

Waldfest 2017

 

S`Bairer Waldfest - griabig lustig, einfach schee

Bei idealem Wetter konnte unser Waldfest nach einmal verschieben abgehalten werden. Viele Besucher kamen während des Tages am Festplatz vorbei und machten einen kleineren oder größeren Einkehrschwung.

An der Losbude bildeten sich teilweise Schlangen von gut 20 Meter. Sie war auch voller schöner Preise und lockte viele Kinder, aber auch Erwachsene an.
Die Kinder, angefangen von der jüngsten Gruppe zeigte voller Stolz, was in der Plattlerproben gelernt wurde. Begleitet von der Bairer Musi machten sie den Siebenschritt und den Webertanz - und viele Zuschauer belagerten die Bühne mit Videokammera, Fotoapperat und Handy.. Die etwas größeren Kinder brachten schon Plattler und das Mühlradl auf die Bühne und die Jugengruppe brachten zur Freude der zahlreichen Gäste den Inngautanz und die Olympia Sternpolka. Die Burschen plattelten auch zwischendurch gemeinsam  einige Marschplattler wie die Amboßpolka.

Ein kleiner Höhepunkt ist immer der Auftanz. Von allen Kindern und Jugendlichen zusammen getanzt und anschlließend die Eistheke gestürmt waren es heuer wieder rund 50 Kinder und Jugendlliche auf der Tanzfläche.

Der Schießstand wurde auch gerne angenommen, zumal es als Preis für gute Schüsse eine kleine Wasserpistole zu gewinnen gab.

Verwöhnt vom Maxlrainer Bier, von den Bairer Trachtendirndl gut gelaunt serviert und dem Festwirt Loidl dessen Angebot von Hendl, Currywurst bis zum Backfisch reichte, stürmten dann  Viele zur Kaffeezeit  die Kaffeebar mit frischen Schmalznudeln, Torten  und Eiskaffee ausgerüstet.

Gegen 19.00 Uhr löste die Glonner Musi die Bairer ab und gestaltete den Abend mit bewährter zünftig, bayrischer Blasmusik.

Die Bars wurden geöffnet- ganze drei an der Zahl. - die romatische Felsenbar, die Hugo und Aperolbar und die Weinbar.
Alle drei wurden gerne besucht.

Wer am Tage an der Keglbo guten Erfolg hatte, durfte am Abend um schöne Wurst und Schmankerpreise rittern.

Die Sieger waren; 1. Platz Rudi Witsch, 2. Platz Hans Maier und 3. Platz Benedikt Hagenrainer. Den Meistpreis erhielt ebenfalls Hans Maier aus Antholing, der zur Verstärkung  seine Tochter Uschi mitgebracht hatte.

Es gratulierten Franz Riedl 3. Vorstand und Waldfest Beauftragter und Michael Voglrieder 1. Vorstand.

Am Montag gab es ab 20.00 Uhr ein Kesselfleischessen mit der Bairer Musi.

A " herziches Vergelts Gott" an alle, die zum Gelingen dieser Festtage beigetragen haben.